Geschichten 2014



Was mein Hund mir mitteilen möchte!

Ich bin dein Hund und es gibt eine Kleinigkeit, die ich dir ins Ohr flüstern möchte.
Ich weiß, ihr Menschen seid sehr beschäftigt. Manche müssen arbeiten, manche
müssen Kinder großziehen. Immer musst du hierhin und dorthin laufen, oft viel
zu schnell und oft auch, ohne die wirklich großartigen Dinge des Lebens zu bemerken.

Sieh einmal zu mir herunter, während du jetzt an deinem Computer sitzt. Kannst du
verstehen, auf welche Art meine dunkelbraunen Augen in deine Augen sehen?
Sie sind schon etwas trüb geworden und ein paar graue Haare habe ich rund um meine Schnauze.

Du lächelst mich an, ich sehe es in deinen Augen.
Was siehst du in meinen? Siehst du mein Wesen?
Eine Seele in mir, die dich so sehr liebt, wie niemand sonst es könnte?
Einen Geist, der dir alle früheren Versäumnisse vergeben würde,
hättest du jetzt nur einen Moment Zeit für mich?

Manchmal müssen wir so jung sterben, so schnell, manchmal so plötzlich,
dass es dein Herz zerbricht. Manchmal altern wir vor deinen Augen so langsam,
dass du es nicht einmal merkst, ehe das Ende kommt, wenn wir dich mit ergrauten
Schnauzen und kataraktumwölkten Augen ansehen.

Immer noch ist die Liebe da, sogar noch wenn wir uns diesem langen Schlaf
hingeben müssen, um frei in ein entferntes Land zu laufen, bis wir uns wieder sehen.
Vielleicht bin ich morgen nicht mehr hier, vielleicht bin ich nächste Woche nicht mehr hier.
Eines Tages wirst du das Wasser aus deinen Augen wischen, das die Menschen haben,
wenn tiefer Kummer ihre Seelen füllt, und du wirst dir Vorwürfe machen, dass du
neulich nicht "nur einen weiteren Tag" Zeit für mich hattest.

Weil ich dich so liebe, berühren deine Sorgen meine Seele und machen mich traurig.
Komm her, setz dich zu mir auf den Boden und sieh mir tief in die Augen.

Komm nicht als "Alpha" zu mir oder als "Trainer" oder womöglich als "Mama und Papa" ... Komm zu mir als eine lebende Seele, Streich mir übers Haar, lass uns einander in die Augen sehen und einfach "reden".

Du hast einmal beschlossen, mich in deinem Leben zu haben, weil du wolltest, dass eine Seele alles mit dir teilt.Jemand, der ganz anders ist als du - und hier bin ich.


Ich bin ein Hund, ich bin lebendig. Ich habe Gefühle, ich habe körperliche Sinne.
Ich kann die Unterschiede in unserem Wesen, unseren Seelen fühlen.
Mit all deinen Marotten bist du menschlich und ich liebe dich trotzdem.

Nun komm, setz dich zu mir auf den Boden. Komm in meine Welt und lass
die Zeit langsamer laufen, wenn auch nur für 15 Minuten.
Vielleicht gibt es kein Morgen für uns. das Leben ist so furchtbar kurz ...

In Liebe Dein Hund


Die 10 Bitten eines Hundes an sein Frauchen / Herrchen


1. Mein Leben dauert nur 10-12 Jahre.
Jede Trennung von Dir ist für mich schmerzlich.
Bedenke das, bevor Du mich anschaffst!

2. Ich bin nicht Dein Statussymbol und nicht Dein Spielzeug.
Ich möchte Dein Kamerad, Dein Freund, Dein Beschützer sein.

3. Gib mir Zeit zu verstehen, was Du von mir verlangst, dass
Du mir vertraust und behandle mich nicht wie ein Wesen ohne Hirn.
Mein Selbstvertrauen und meine Liebe zu Dir werden Dein Lohn sein.

4. Bist Du ärgerlich, benutze mich nicht als Blitzableiter Deiner Gefühle.
Habe ich Unrecht getan, zürne mir nie lange- Es war nicht meine Absicht,
Dich zu kränken.

5. Sprich manchmal mit mir, wenn ich auch Deine Worte nicht ganz verstehe,
so doch die Stimme, die sich an mich wendet. Denke daran- Du hast
Deine Arbeit, Deine Freunde, dein Vergnügen –

ICH HABE NUR DICH!-

6. Wisse: Wie immer an mir gehandelt wird, ich vergesse es nie!

7. Bevor Du mich schlägst, denke daran, dass meine Kiefer mit Leichtigkeit
die Knöchel Deiner Hand zu zerquetschen vermögen, dass ich aber keinen
Gebrauch von ihm mache.

8. Bevor Du mich bei der Arbeit unwillig schiltst, bockig oder faul, bedenke:
Vielleicht plagt mich ungeeignetes Futter, vielleicht war ich zu lange der
Sonne ausgesetzt oder habe ein verbrauchtes Herz.

9. Kümmere Dich um mich und pflege mich, wenn ich alt werde. Auch Du wirst einmal alt sein.

10. Gehe jeden schweren Gang mit mir. Sage nie: "Ich kann so etwas nicht sehen "oder: "Es soll in meiner Abwesenheit geschehen"

ALLES IST LEICHTER FÜR MICH MIT DIR!

 

Brief eines Hundes ........

Am Morgen bist Du sehr früh aufgestanden und hast die Koffer gepackt. Du nahmst meine Leine, was war ich glücklich ! Noch ein Spaziergang vor dem Urlaub - hurra !
Wir fuhren mit dem Wagen und Du hast am Straßenrand gehalten, die Tür ging auf, und Du hast einen Stock geworfen, ich lief und lief und lief, bis ich den Stock gefunden und zwischen meinen Zähnen hatte.
Aber als ich zurück kam, warst Du nicht mehr da !
In Panik bin ich in alle Richtungen gelaufen, um Dich zu finden ......aber leider vergebens.
Ich wurde schwächer von Tag zu Tag.
Ein fremder Mann kam, legte mir ein Halsband um und nahm mich mit. Bald befand ich mich in einem Käfig und wartete auf Deine Rückkehr, aber Du bist nicht gekommen. Dann wurde der Käfig geöffnet.
Nein.......Du warst es nicht - es war der Mann der mich gefunden hatte. Er brachte mich in einen Raum.......es roch nach Tod. Meine Stunde war gekommen.
Geliebtes Herrchen, ich weiß, dass Du weißt, dass ich mich trotz des Leidens, das Du mir angetan hast, noch stets an Dein Bild erinnere, und falls ich noch einmal auf die Erde zurück - kommen könnte - ich würde auf dich zulaufen, denn...........
.........ich habe Dich geliebt.....!!!

 

 

Hundeträume

Sag mir wovon Du träumst, schlafender Hund? Von einem Leben ohne Kette und einem weichen warmen Bette.
In meiner Schüssel reichlich Futter und einer zärtlich guten Mutter. Von der Sanftmut meines Herrn und in der Dunkelheit ein Stern.

Von einer Katze ohne Krallen und dass nie mehr Schüsse fallen.Zwischen Nachbarn keine Feindschaft unter allen Rassen Freundschaft.
Weder Folter, weder Schmerzen und nicht kalt verschloss´ne Herzen. Ohne Maulkorb, Zwinger, Hiebe: Von einer Welt aus lauter Liebe!

Das kostbarste Vermächtnis eines Hundes ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.


Ein guter Hund stirbt nie - er bleibt immer gegenwärtig
er wandert neben Dir an kühlen Herbsttagen,
wenn der Frost über die Felder streift und der Winter näher kommt,

sein Kopf liegt zärtlich in Deiner Hand - wie in in alten Zeiten.

 

Es ist schwer Abschied zu nehmen, doch was man tief in seinem Herzen trägt kann man durch den Tod nicht verlieren.



Wenn Dein Hund von Dir geht, dann lieb ihn einfach aus der Ferne er findet Ruhe dann und lächelt inmitten vieler heller Sterne.

Hin zu den Engeln, die ihn nun begleiten, zu einem ganz bestimmten Stern für alle Zeiten.

Von dort schaut er herab und denkt - hier auf Erden bei Dir hab ich es gut gehabt.

 

Wir geben dem Hund unsere Zeit und unsere

Liebe, doch der Hund gibt uns alles was er hat !

 

 

Wovon sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen,

wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann.

 

Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden das Dich mehr liebt als sich selbst.

 

 

Am Himmel glänzt ganz hell und fern, der allererste Abendstern. Rings um ihn ist es dunkle Nacht, der Stern hält stolz die Abendwacht.

Er schaut zur Erde, auf jedes Tier, blickt auf Häuser, schaut auch zu Dir, und schickt mit seinem Silberschein Dir gute Wünsche ins Haus hinein.

 

 

Ihr sollt nicht....

Ihr sollt nicht um mich weinen, ich habe ja gelebt. Der Kreis hat sich geschlossen, der zur Vollendung strebt.

Glaubt nicht, wenn ich gestorben, dass wir uns ferne sind. Es grüsst euch meine Seele, als Hauch im Sonnenwind.

Und legt der Hauch des Tages am Abend sich zur Ruh, send' ich als Stern vom Himmel euch meine Grüsse zu.


Der letzte Gang

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach Und quälende Pein hält mich wach -
Was Du dann tun musst - tu es allein. Die letzte Schlacht wird verloren sein.
Dass Du sehr traurig, verstehe ich wohl. Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag - mehr als jemals geschehen – Muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.
Wir lebten in Jahren voll Glück. Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei. Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei!
Begleite mich dahin, wohin ich gehen muss. Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluss.
Und halte mich fest und red mir gut zu, Bis meine Augen kommen zur Ruh.
Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst Du es wissen, Es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal - Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.
Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist - Der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint. Es soll nicht sein, dass Dein Herz um mich weint.

 

Kleines Seelchen in der Nacht, hast mir so viel Glück gebracht, musstest gehen, bist nun fort, weit an einem schönen Ort.
Regenbogen, Wasserfall, grüne Wiesen überall, spielen, toben, frohes Treiben, hier willst Du ganz sicher bleiben.
Kleines Seelchen warte dort, wart auf mich an diesem Ort, eines Tages, Du wirst sehen, werden wir uns wieder sehen.
Einmal, wenn wir uns wieder sehen, werden wir gemeinsam gehen, in die Ewigkeit, ins Morgen, hier gibt es nie wieder Sorgen.
Kleines Seelchen in der Nacht, hast mir oftmals Freude gemacht, Dank, sag ich an dieser Stelle, geh nun über diese Schwelle.
Geh nach Haus zu all den Lieben, sieh sie warten auf Dich drüben, mach Dir keine Sorg' um mich, Seelchen, ich vergess' Dich nicht!

Drei Tage...

Wenn Du jemals ein Tier liebst, dann gibt es drei Tage in Deinem Leben, an die Du Dich immer erinnern wirst...
Der erste Tag ist ein Tag, gesegnet mit Glück, wenn Du Dein erwähltes Haustier nach Hause gebracht hast und Du siehst es die Wohnung erforschen und seinen speziellen Platz in Deinem Flur oder Vorraum für sich in Anspruch nehmen - und wenn Du das erste mal fühlst, wie es Dir um die Beine streift - dann durchdringt dich ein Gefühl purer Liebe, das Du durch die vielen Jahre die da kommen werden mit Dir tragen wirst.
Der zweite Tag wird sich acht oder neun Jahre später ereignen. Es wird ein Tag wie jeder andere sein. Alltäglich und nicht außergewöhnlich. Aber, für einen überraschenden Moment wirst Du auf Deinen langjährigen Freund schauen - und Alter sehen, wo Du einst Jugend sahst. Du wirst langsame überlegte Schritte sehen, wo Du einst Energie erblicktest. Und Du wirst Schlaf sehen, wo Du einst Aktivität sahst. So wirst Du anfangen, die Ernährung Deines Freundes umzustellen - und womöglich wirst Du ein oder zwei Pillen zu seinem Futter geben. Und Du wirst tief in Dir eine wachsende Angst spüren, die Dich die kommende Leere erahnen lässt. Und Du wirst dieses unbehagliche Gefühl kommen und gehen spüren, bis schließlich der dritte Tag kommt.
Und an diesem Tag - wenn Dein Freund gehen muss, wirst Du Dich einer Entscheidung gegenüber sehen, die Du ganz allein treffen musst - zugunsten Deines lebenslangen Freundes, und mit Unterstützung Deiner eigenen tiefsten Seele. Aber auf welchem Wege auch immer Dein Freund Dich vielleicht verlassen wird - Du wirst Dich einsam fühlen, wie ein einzelner Stern in dunkler Nacht. Aber wenn Du ehrlich zu der Liebe für dein Haustier stehst, für das Du die vielen von Freude erfüllten Jahre gesorgt hast, wirst Du vielleicht bemerken, dass eine Seele - nur ein wenig kleiner als Deine eigene - anscheinend mit Dir geht, durch die einsamen Tage die kommen werden. Und in manchen Momenten, wenn Dir dein Herz schwer wird, wirst Du vielleicht etwas an Deinen Beinen entlangstreichen spüren. Nur ganz ganz leicht. Und wenn Du auf den Platz schaust, an dem Dein lieber - vielleicht liebster Freund - gewöhnlich lag, wirst Du Dich an die drei bedeutsamen Tage erinnern. Die Erinnerung wird voraussichtlich schmerzhaft sein und einen Schmerz in Deinem Herzen hinterlassen. Während die Zeit vergeht, kommt und geht dieser Schmerz als hätte er sein eigenes Leben. Du wirst ihn entweder zurückweisen oder annehmen, und er kann Dich sehr verwirren. Wenn Du ihn zurückweist, wird er Dich deprimieren. Wenn Du ihn annimmst, wird er Dich vertiefen. Auf die eine oder andere Art, es wird stets ein Schmerz bleiben.
Aber da wird es, das versichere ich Dir, einen vierten Tag geben - verbunden mit der Erinnerung an Dein geliebtes Tier. Und durch die Schwere in Deinem Herzen wird eine Erkenntnis kommen die nur Dir gehört. Sie wird einzigartig und stark sein, wie unsere Partnerschaft zu jedem Tier, das wir geliebt - und verloren haben. Diese Erkenntnis nimmt die Form lebendiger Liebe an - wie der himmlische Geruch einer Rose, der übrig bleibt, nachdem die Blätter verwelkt sind. Diese Liebe wird bleiben und wachsen - und da sein für unsere Erinnerung. Es ist eine Liebe, die wir uns verdient haben. Es ist ein Erbe, das unsere Haustiere uns vermachen, wenn sie gehen. Und es ist ein Geschenk, das wir mit uns tragen werden solange wir leben. Es ist eine Liebe, die nur uns allein gehört. Und bis unsere Zeit selbst zu gehen gekommen ist, um uns vielleicht unseren geliebten Tieren wieder anzuschließen - ist es eine Liebe, die wir immer besitzen werden.

 

Im Leben kommt es nicht darauf an, wer Du bist....

Ein Geschäftsinhaber hatte ein Schild über seine Tür genagelt, darauf war zu lesen: Hundebabys zu verkaufen.
Dieser Satz lockte Kinder an. Bald erschien ein kleiner Junge und fragte:"Für wieviel verkaufen Sie die Babys?" Der Besitzer meinte "zwischen 30 und 50 Dollar"

Der kleine Junge griff in seine Hosentasche und zog etwas Wechselgeld heraus "Ich habe 2,37 Dollar, kann ich sie mir anschauen?"
Der Besitzer grinste und pfiff. Aus der Hundehütte kam seine Hündin namens Lady, sie rannte den Gang seines Geschäfts hinunter, gefolgt von fünf kleinen Hundebabys. Eins davon war einzeln, ersichtlich weit hinter den Anderen. Sofort sah der Junge den humpelnden Kleinen. Er fragte "Was fehlt diesem kleinen Hund?" Der Mann erklärte, dass, als der Kleine geboren wurde, der Tierarzt meinte, er habe ein kaputtes Gelenk und wird für den Rest seines Lebens humpeln.

Der kleine Junge, richtig aufgeregt, meinte "den kleinen Hund möchte ich kaufen".
Der Mann antwortete "nein, den kleinen Hund möchtest du nicht kaufen. Wenn du ihn wirklich möchtest, dann schenke ich ihn dir."
Der kleine Junge war ganz durcheinander. Er sah direkt in die Augen des Mannes und sagte "Ich möchte ihn nicht geschenkt haben. Er ist ganz genauso viel wert wie die anderen Hunde und ich will für ihn den vollen Preis zahlen Ich gebe Ihnen jetzt die 2,37 Dollar und 50 Cents jeden Monat, bis ich ihn bezahlt habe."
Der Mann entgegnete: "du musst den Hund wirklich nicht bezahlen. Er wird niemals rennen, spielen und hüpfen können wie die anderen kleinen Hunde"

Der kleine Junge langte nach unten und krempelte sein Hosenbein hinauf und zum Vorschein kam sein schlimm verkrümmtes, verkrüppeltes linkes Bein, geschient mit einer dicken Metallstange.
Er sah zu dem Mann hinauf und sagte: " na ja, ich kann auch nicht so gut rennen und der kleine Hund braucht jemanden, der Verständnis für ihn hat."

Der Mann biss sich auf seine Unterlippe. Tränen stiegen in seine Augen, er lächelte und sagte: "mein Sohn, ich hoffe und bete, daß jedes einzelne dieser Hundebabys einen Besitzer wie dich haben wird."

Im Leben kommt es nicht darauf an, wer Du bist;
sondern dass jemand Dich dafür schätzt, was Du bist, Dich akzeptiert und liebt!

 

 

Mein Borderbub Dusty im Alter von 5 Jahren und ich hoffe dass wir noch ganz lange zusammen sind. Inzwischen sind weitere 5 Jahre voller Liebe und Zuneigung vergangen.

 

Wenn du einst nicht mehr da bist wo du warst – wirst du aber immer und überall dort sein wo ich bin.